Austausch mit Spijkenisse im Rahmen des englisch-bilingualen Biologiekurses der Q1

Was wissen wir eigentlich über die Evolution des Menschen? Stammen wir wirklich vom Affen ab oder sind dies alles nur Halbwahrheiten, die einst in die Welt gesetzt wurden? Sicherlich haben Sie sich diese Fragen auch schon einmal gestellt.

Wir vom bilingualen Biologie Kurs der Q1 haben uns zusammen mit unseren Austauschschülern aus Spijkennisse, einer Stadt am Rande Rotterdams, auf die Suche nach präzisen Antworten gemacht Weiterlesen

Eine andere Kultur direkt bei uns zu Hause – Schüleraustausch mit Buenos Aires

Am 23.11.19 erhielten dreizehn Schüler und Schülerinnen des deutsch-spanisch bilingualen Zweiges am ASG Besuch aus Argentinien. Für zwei Monate zogen die Schüler der Deutschen Schule Ballester in Buenos Aires bei ihren deutschen Gastfamilien ein. Mehrere Teilnehmer des Austauschs haben uns von ihren Erfahrungen berichtet. Eine deutsche Schülerin, beispielsweise, erzählte: „Anfangs dachte ich mir ‚Zwei Monate…Das ist schon echt lang‘, aber jetzt ist es unglaublich wie schnell die Zeit vergangen ist“. Weiterlesen

Die EU hautnah erleben

Das Datum war schon langfristig geplant, der Moment jedoch unverhofft historisch: Einen Tag, bevor der Brexit seine letzte parlamentarische Hürde genommen hat und der Union Jack im Europaviertel endgültig eingeholt wurde, informierte sich der Leistungskurs Sozialwissenschaften (Q2) von Dr. Jakubanis über die aktuelle Entwicklung der EU vor Ort in Brüssel. Weiterlesen

Orientierung finden, Gemeinschaft erleben – Besinnungsfahrt der EF

Das zweite Halbjahr hatte begonnen, somit stand die diesjährige Besinnungsfahrt der EF auf dem Programm. Am 12. Februar machten sich rund 80 Schülerinnen und Schüler der Religions- und Philosophiekurse auf den Weg in die Bildungsstätte Steinbachtalsperre in Euskirchen, etwa genauso viele fuhren in das Don Bosco Haus nach Jünkerath. In beiden Häusern erlebten die Jugendlichen drei Tage der Besinnung und des gemeinschaftlichen Zusammenseins. Weiterlesen

An den Rand des Weltalls und zurück – Stratosphärenflug eines Wetterballons

Trockenes Wetter und ein wolkenarmer Himmel, das waren die Voraussetzungen für den geplanten Flug eines Ballons an den Rand des Weltalls. Danach sah es am regnerischen Morgen des 2. Oktober allerdings so gar nicht aus, doch das sollte sich im Laufe des Vormittags ändern, und pünktlich um 11:00 Uhr konnte es losgehen. Unter dem Motto „Das ASG hebt ab!“ versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium auf dem Schulhof bzw. in der Mensa, um Zeugen eines großartigen Experiments zu werden: des Fluges eines Wetterballons in die Stratosphäre.

Weiterlesen