Individuelle Förderung

Wir als Schulgemeinschaft verstehen unser gemeinsames Wirken darin, unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu mündigen, offenen, sozialkompetenten, verantwortungsbewussten und lernbereiten Menschen zu begleiten. Dabei ist uns die Förderung individueller Potenziale in einer sich schnell wandelnden Welt ein besonderes Anliegen: im Sinne der Individualisierung des Lernens möchten wir daher allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, ihre unterschiedlichen Fähigkeiten, Interessen und Begabungen zu entdecken, zu entwickeln und ihr Leistungspotential so gut wie möglich auszuschöpfen.  

 

Wie erreichen wir dies? 

Die Schülerinnen und Schüler können im Laufe ihrer Schulzeit an unserem Albert-Schweitzer-Gymnasium aus einem vielfältigen Angebot auswählen und so ihre Laufbahn individuell gestalten. Dabei haben wir den Grundsatz, dass jede Schülerin und jeder Schüler an jedem Angebot teilnehmen kann.  

  • Interessiere ich mich für den deutsch-spanisch-bilingualen Bildungsgang 
  • Interessieren mich die Angebote des NIM-Schwerpunktes? 
  • Möchte ich die Angebote zum deutsch-englisch-bilingualen Unterricht wahrnehmen? 
  • Möchte ich im Musikunterricht schwerpunktmäßig singen, ein Blasinstrument lernen oder Keyboard spielen? 
  • Gibt es bei den interkulturellen Projekten ein Angebot, welches mich interessiert? 
  • Gibt es bei den angebotenen Wettbewerben in den diversen Fachbereichen welche, an denen ich teilnehmen möchte? 
  • Welche fachlichen Schwerpunkte möchte ich in der Oberstufe setzen? 

Den Anspruch unseren Unterricht individualisiert zu gestalten berücksichtigen wir in unserem professionellen Tun, indem wir jeden Einzelnen beziehungsweise jede Einzelne als Persönlichkeit wahrnehmen und individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten stärken. Hierzu gehört, dass wir die Lernvoraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler zunächst diagnostizieren (z. B. Checklisten, Lernserver zur Einschätzung der Lese- und Sprachkompetenz), um darauf basierend das weitere Vorgehen zu entwickeln. 

Wir ermöglichen individualisierte Lernwege, indem wir Unterrichtsmaterial nach Umfang, Zeit und Abstraktionsgrad differenzieren, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Durch kooperative Sozialformen wie die Partner- oder Gruppenarbeit soll nicht nur Wissen generiert, sondern auch das soziale Miteinander gefördert werden. Individuelle Kompetenzen werden durch eine vertiefende Auseinandersetzung in Einzelarbeitsphasen mit individuellen Lernaufgaben erworben. 

In den Lernzeiten und Tutorien können die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lerntempo Übungen durchführen und werden dabei von den Fachlehrerinnen und Fachlehrern unterstützt. 

Bei Lernschwierigkeiten gibt es in der Erprobungsstufe zur Unterstützung zusätzlichen Förderunterricht in den schriftlichen Fächern. Darüber hinaus kann man in allen Jahrgangsstufen über das Schülercoaching von älteren Schülerinnen und Schülern Lernunterstützung erhalten. Ergänzt wird das Angebot durch die Förderung bei Rechtschreib- und Rechenschwäche. 

Über alle Angebote erhalten unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern als Grundlage für die Entscheidungen umfangreiche Informationen in Form von Informationsveranstaltungen oder von Schnuppereinheiten 

Darüber hinaus hat unser umfassendes Beratungsangebot unter anderem zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler bei ihren Entscheidungen bzgl. der Angebote zur individuellen Förderung zu begleiten und zu unterstützen. Dies erfolgt neben dem Beratungsteam durch die Klassen- und Stufenleitungen sowie die Fachlehrerinnen und Fachlehrer in Gesprächen mit den Schülerinnen und Schülern in jedem Fall zusammen mit den Eltern.  

Weitere Informationen beispielsweise zur Begabtenförderung und zur Förderung bei Lernschwierigkeiten wie Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche erhalten Sie hier.