Information zur Anmeldung

1. Wie können Sie Informationen zur Schule erhalten?

Am Informationsabend sowie am Tag der offenen Tür haben Sie die Möglichkeit, Informationen über unsere Schule zu erhalten. Darüber hinaus wird der deutsch-spanisch bilinguale Bildungsgang unserer Schule in seinen Einzelheiten vorgestellt und an einem Experimentiernachmittag können Ihre Kinder in unseren naturwissenschaftlichen Räumen experimentieren und so unseren naturwissenschaftlichen Schwerpunkt näher kennenlernen. Alle Termine werden über diese Homepage veröffentlicht. Weitere umfangreiche Informationen können Sie auf unserer Homepage www.asg-huerth.de erhalten.

2. Wann können Sie Ihr Kind anmelden?

Mit dem Zeugnis des 1. Halbjahres der 4. Klasse erhalten Sie von der Grundschule eine Empfehlung und ein Anmeldeformular für die Anmeldung an einer weiterführenden Schule. Nach der Zeugnisausgabe können Sie Ihr Kind zu den Anmeldezeiten (siehe unten) bei uns anmelden. Sie müssen nicht am ersten Tag kommen, da wir erst nach Ablauf des Anmeldezeitraums über die Aufnahme entscheiden, die Reihenfolge der Anmeldungen spielt dabei keine Rolle.

Anmeldezeiten

Den genauen Zeitraum für die Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Laufband auf unserer Homepage (ca. ab Mitte Januar des jeweiligen Jahres). In dem entsprechenden Zeitraum kann jeweils montags bis freitags von 7.30 bis 16.00 Uhr und zusätzlich an einem Samstag von 09.00 bis 12.00 Uhr angemeldet werden.

3. Was müssen Sie zur Anmeldung mitbringen?

Mitzubringen sind:

  • Anmeldebogen von der Stadt (dieser wird von der Grundschule in der Regel mit dem Halbjahreszeugnis ausgeteilt)
  • Zeugnis vom 1. Halbjahr der Klasse 4

Ihr Kind kann, muss Sie aber nicht begleiten.

Bitte melden Sie sich beim Sekretariat. Dort erhalten Sie einen Anmeldebogen, den Sie vor Ort ausfüllen können. Hier werden Sie unter anderem gefragt, welches der drei Fächer evangelische Religion, katholische Religion oder praktische Philosophie Ihr Kind bei erfolgreicher Anmeldung als Unterrichtsfach erhalten soll. Ferner können Sie bis zu drei Namen von Freunden Ihres Kindes angeben, die Sie sich zusammen mit Ihrem Kind in einer Klasse wünschen.

4. Welche Bedeutung hat die Empfehlung der Grundschule?

  • Ist Ihr Kind entsprechend der Grundschulempfehlung für die Schulform Gymnasium uneingeschränkt geeignet, so müssen Sie nur den Anmeldebogen ausfüllen und das Anmeldeformular abgeben, das Sie von der Grundschule erhalten haben.
  • Wenn Ihr Kind eine eingeschränkte Gymnasialempfehlung oder eine Empfehlung für eine andere Schulform (Realschule / Hauptschule) erhalten hat, führen wir bei dem Anmeldegespräch mit Ihrem Kind und Ihnen ein verpflichtendes Beratungsgespräch durch, über das ein Protokoll angefertigt wird. Bitte bringen Sie zu diesem Beratungsgespräch zusätzlich auch die beiden Zeugnisse der dritten Klasse

5. Welche gesetzlichen Regelungen liegen dem Anmeldeverfahren zugrunde?

An allen weiterführenden Schulen gelten die gleichen Kriterien für die Aufnahmeentscheidung. Das Anmeldeverfahren richtet sich nach §11(5) des Schul­gesetzes und nach §1 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Sekundarstufe I.