Die Sprachenfolge am ASG

1. Fremdsprache (ab der 5. Klasse verpflichtend bis mindestens zur 10. Klasse):

Für alle Schülerinnen und Schüler gilt für den Übergang von der Grundschule an das Gymnasium, dass der Englischunterricht aus der Grundschule fortgeführt wird.

Das bedeutet für die Lerngruppen des deutsch-spanisch bilingualen Zweiges, die sogenannten Spanischklassen, dass sie mit Spanisch und Englisch ab dem 5. Schuljahr beginnen.

 

2. Fremdsprache (ab der 7. Klasse verpflichtend bis mindestens zur 10. Klasse):

Bei Beginn mit Englisch: Französisch oder Latein.

Bei Beginn mit Spanisch und Englisch: diese beiden Sprachen werden fortgeführt.

 

3. Fremdsprache (ab der 9. Klasse wahlweise im Rahmen des Differenzierungsangebotes der Mittelstufe bis mindestens zur 10. Klasse):

Alle Schülerinnen und Schüler können eine dritte Fremdsprache wählen: Französisch oder Latein.

 

3. oder 4. Fremdsprache (ab der Stufe EF (11. Klasse) wahlweise im Rahmen des Kursangebotes der Oberstufe:

Spanisch neueinsetzend. Dieser Kurs kann als Grundkurs bis zum Abitur belegt werden und 3. oder 4. Abiturfach sein.

 

Hinweise zum Erwerb des Latinums: 

Lateinkenntnisse im Umfang des kleinen Latinums: Latein ab der 7. Klasse bis zum Ende der 10. Klasse oder Latein ab Klasse 9 bis Ende EF.

Latinum: Latein ab der 7. Klasse bis zum Ende der EF oder Latein ab der 9. Klasse bis zum Ende der Q1.