Am ASG unterwegs für Demokratieförderung und gegen menschenverachtendes Denken – Courage-Netzwerk-Fachtag im Bildungszentrum Vogelsang in Schleiden

Am 07. September starteten wir –  eine kleine Abordnung des ASG bestehend aus fünf Schüler:innen und begleitet von Frau Rehling – um 8:15 Uhr zum Treffen des Netzwerks Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage zum Bildungszentrum Vogelsang in Schleiden.

Zur gemeinsamen Einstimmung und Einführung schauten wir uns den Film „Ich gehe immer leise – Ein Film über Altagsrassismus“ von Dr. Keith Hamaimbo an. Weiterlesen

Gute Stimmung, große Vielfalt – Schulfest am ASG

Mehrere Jahre waren vergangen, seitdem die Schulgemeinde des ASG das letzte Mal in dieser Form zusammen gefeiert hatte. Umso größer war die Freude darüber, dass am 17. September endlich wieder ein großes Schulfest stattfinden konnte. „Das ASG ist bunt!“ – das war das Motto des Tages, und ein entsprechend vielseitiges Programm erwartete Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Ehemalige an diesem Samstag. Weiterlesen

Englisch auf der Bühne – das Phoenix Theatre am ASG

Bereits zum wiederholten Male hatte das ASG das Phoenix Theatre zu Gast, eine Theatergruppe aus England. Am 12. September gab es für die Schülerinnen und Schüler der Stufen 6, 10 und 12 in Form von drei ganz unterschiedlichen Theaterstücken eine authentische Ergänzung zum Englischunterricht. Die Aula verwandelte sich dreimal für jeweils eine gute Stunde in einen Theatersaal, in dem, wie sich herausstellte, nicht nur die beiden englischen Mimen ihre Schauspielkunst unter Beweis stellten. Weiterlesen

Paris – Nicht nur eine Stadt der Liebe!

Eine facettenreiche Weltmetropole konnten die Französischkurse der EF und Q1 auf ihrer dreitägigen Exkursion nach Paris erleben. Unter der fach- und stadtkundigen Leitung von Frau Mattis standen dabei nicht nur die berühmten Sehenswürdigkeiten auf dem Plan, sondern die Schülerinnen und Schüler konnten die sozialgeschichtlichen Einflüsse auf den Pariser Städtebau erfahren: dass die Grands Boulevards nicht nur kommerzielle Pracht, sondern auch den Truppeneinmarsch bei Unruhen sowie die Verbesserung der hygienischen Bedingungen ermöglichen sollten; dass mit den osmanisch verzierten Kiosken und Litfaßsäulen zugleich Werbung die Pariser Bevölkerung systematisch zum Gang in die großen Einkaufspaläste animieren durfte und schließlich, dass der berühmte Eiffelturm zunächst hoch umstritten und eigentlich nur temporär angedacht worden war. Weiterlesen